Nvidia & Rambus: Keine Verhandlung

8 Jahre Gespräche blieben bereits ohne Einigung

Nvidia will nicht weiter mit Rambus verhandeln. Rambus wirft Nvidia vor, Patente zu verletzen und erstritt bereits vor Gericht einen Sieg. David Shannon, Nvidias Anwalt, erklärt jetzt, dass weitere außergerichtliche Einigungen unwahrscheinlich seien: „Nvidia und Rambus verhandelten bereits seit 8 Jahren – auch vor der Klage. Ich denke, es ist unrealistisch, in näherer Zeit eine Einigung zu erwarten“. Aktuell überprüft eine Kommission den Rechtsstreit erneut.

Anzeige

Sollte auch die Kommission gegen Nvidia entscheiden, will sich Nvidia an einen Gerichtshof speziell für Patentrecht wenden. Sollte Nvidia auch hier scheitern, müsste Rambus immer noch Einschränkungen bei seinen Forderungen machen, da man letztes Jahr eine Einigung mit der europäischen Kommission erreicht habe.

Rambus wiederum erklärt, an einer konstruktiven Einigung interessiert zu sein und hofft, dass auch Nvidia in Zukunft dazu bereit ist.

Quelle: Businessweek

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.