AMD: Nächste Generation in 40 nm

Die Nachfolgeserie der HD 5000er entsteht im gleichen Fertigungsprozess

AMD wird auch die Nachfolgeserie der ATI Radeon HD 5000er im 40-Nanometer-Verfahren produzieren. Die Gründe dafür sind pragmatischer Natur: TSMC und Global Foundries können erst ab dem vierten Quartal 28-Nanometer-Chips herstellen – und auch nur für Produkte mit geringem Strombedarf. Chips für GPUs dürften erst ab dem ersten Quartal 2011 möglich sein. AMDs nächste Grafikkarten-Generation mit dem Codenamen „Hecatoncheires“ soll aber noch 2010 erscheinen. Somit muss AMD mit hoher Wahrscheinlichkeit noch auf den 40-Nanometer-Fertigungsprozess setzen.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.