iPad-Vorbestellungen enttäuschen?

Zahlen sinken kontinuierlich ab

Anfangs überschlugen sich die Analysten mit Erfolgsmeldungen zu den Vorbestellungen des Apple iPads. Am ersten Tag sollen direkt 120.000 Tablets in den Warenkorb der Kaufinteressenten gewandert sein. Laut Daniel Tello, einem in Investorkreisen bekannten Blogger, sollen aber breits im Verlauf des Wochenendes die Bestellungen auf ca. 1000 pro Stunde gesunken sein. Tello bezeichnet die Zahlen des ersten Vorbestellertages als „übertriebene Fanboy-Bestellungen“ und glaubt nicht, dass der Erfolg des iPads so gigantisch wird wie viele Analysten glauben.

Anzeige

Tello ist bekannt für seine Voraussagen im Bezug auf Apple und übertrifft oftmals sogar die Analysen professioneller Firmen. Jetzt heißt es also abwarten, ob das iPad der große Erfolg wird, den sich Apple wünscht oder ob Kunden zögerlicher mit dem Tablet umgehen, sobald es erscheint.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.