GF106 und GF108 klopfen an

Neue Nvidia-Grafikchips kommen

Nvidia plant neben dem kommenden GF104-Grafikchip, der in der GeForce 460 GTX werkeln soll, mit GF106 und GF108 zwei weitere Chips auf Fermi-Basis. Der GF106 richtet sich an den Mainstream-Sektor und könnte in Grafikkarten seinen Platz finden, die die aktuelle GTS 250 ablösen. Die Verlustleistung sollte bei maximal 75 Watt (TDP) liegen. Der zweite Chip, der GF108, dürfte in Einstiegs-Grafikkarten enden und soll laut Quellen aus Asien eine 128-bit-Speicheranbindung für GDDR3- und GDDR5-RAM bieten. In ersten Grafikkarten könnten die Chips Ende des Sommers auftauchen.

Anzeige

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.