Intel mit 3D-Unterstützung

Huron-River-Plattform unterstützt 3D-Blu-ray und HDMI 1.4

Intel kommt ins 3D-Fieber: Die aktuellen Intel Core i3 und Core i5 auf Basis der Clarkdale- und Arrandale-Architektur im 32-Nanometer-Verfahren mit 45-Nanometer-Grafikkern sind in der Lage 3D-Blu-rays ohne dedizierte Grafikkarte zu unterstützen. Eine Live-Demo hat dies bereits bestätigt. Auch die nächste Generation, Sandy Bridge, soll 3D-Blu-rays ruckelfrei wiedergeben. Die Huron-River-Notebook-Plattformen, die 2011 erscheinen, setzen diesen Trend fort und bieten auch HDMI 1.4. Intels Partner müssen für den 3D-Genuss aber spezielle Displays verbauen.

Anzeige

Mit Huron River bietet Intel eine Notebook-Plattform mit voller Unterstützung für stereoskopisches 3D, doch Hersteller müssen auf Displays mit Bildwiederholungsraten von mindestens 120 Hertz setzen. Sonst können die Huron-River-Notebooks immerhin über den HDMI-1.4-Anschluss 3D-Videos an externe Fernseher und Monitore weiterleiten.

Die Huron-River-Plattform Intels soll im ersten Quartal 2011 erscheinen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.