Mehr Speicher für SandForce-SSDs

OCZ wird offizielles Update für Vertex 2 und Agility 2 bringen

OCZs erste Modelle auf Basis des SandForce SF-1200-Controllers bieten 50, 100 und 200 GByte Speicherplatz. Mittlerweile hat man aber auch Modelle mit 20 Prozent höherer Speicherkapazität im Angebot. Dies ist darauf zurückführen, dass der Controller viel Reservespeicher benötigte. Mit Weiterentwicklung der Firmware konnte man den benötigten Reservespeicher jedoch verringern und kommt so auf insgesamt 60, 120 und 240 GByte Speicherkapazität.

Anzeige

Laut einem OCZ Mitarbeiter wird man für die alten Modelle ein entsprechendes Firmware-Update anbieten. Jedoch können bis zu einem Release noch mehrere Monate vergehen.

Auch andere Hersteller dürften in Zukunft nachziehen und mittels Firmware-Update bei ihren SandForce-SSDs mehr Speicherplatz freischalten.

Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.