Psychologe: Keine PCs für Kinder

Kinder unter 9 Jahren sollen Computern fernbleiben

Dr. Aric Sigman fordert, dass Kindern unter 9 Jahren die Nutzung von PCs verwehrt bleiben sollte. Laut Sigman schaden Computer kleinen Kindern und sorgen für geringere Aufmerksamkeitsspannen sowie dauerhafte Schäden in der Entwicklung des Gehirns. Sigman kritisierte Kollegen scharf, die behauptet hatten Kinder dürften bereits ab dem zweiten Lebensjahr gefahrlos mit PCs spielen. Dies könne der Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten schaden. Laut Sigman führe der frühzeitige Gebrauch von Computern dazu, dass die Lese- und Kommunikationskompetenz leide.

Anzeige

Heutzutage nutzen Kinder PCs bereits im Unterricht in der Grundschule. Sigma weist auf die Gefahren des PC-Einsatzes hin und glaubt Künder sollten erst später an computergestütztes Lernen herangeführt werden. Ab dem Alter von 9 Jahren würden PCs das Lernen durchaus unterstützen. Zuvor behindere es die Entwicklung nur.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.