Intels Sandy Bridge – Produktnamen?

Erste Infos zu Taktfrequenzen und Modellnummern aufgetaucht

Im Forum von XFastest sind erste Informationen über Taktfrequenzen und Modellnummern zu Intels Sandy Bridge Prozessoren aufgetaucht. Die 32-nm-CPUs mit neuer Architektur sollen Anfang 2011 erscheinen und setzen auf den neuen H2-Sockel bzw. LGA1155. Dabei soll das aktuelle Namensschema mit Core i3, i5 und i7 bestehen bleiben. Lediglich die Modellnummern sollen erst im 2000er-Bereich beginnen. Den Einstieg sollen demnach die Dual-Core-Modelle Core i3-2100 und 2120 bilden.

Anzeige

Beide mit Hyper-Threading, 3 MByte L3-Cache und Taktraten von 3,1 bzw. 3,3 GHz.
Beim Core i5-2400 und 2500 soll es sich um zwei Quad-Core-CPUs ohne Hyper-Threading und mit 6 MByte L3-Cache handeln. Die Taktfrequenz soll dabei ebenfalls 3,1 bzw. 3,3 GHz betragen.
Das letzte erwähnte Modell hört auf die Bezeichnung Core i7-2600 und soll mit 3,4 GHz takten. Laut den aufgetauchten Informationen ist es ein Quad-Core-Prozessor mit Hyper-Threading und mit 8 MByte L3-Cache.

Da es bisher keine offiziellen Informationen zu den Produktnamen und Taktraten der neuen Prozessoren gibt, sollte man die erwähnten Details nicht zu ernst nehmen.

Quelle: XFastest

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.