HTC: Von AMOLED zu SLCD

AMOLED-Knappheit sorgt für Kursänderung

Kritiker Apples hatten moniert, dass das iPhone 4 nicht auf einen AMOLED-Bildschirm setzt. Interessant ist, dass nun auch HTC wieder Abstand von AMOLED-Displays sucht, obwohl das Unternehmen diese bei seinen Droid Incredible und dem HTC Desire verbaut hatte. HTC ist zwar mit der Technik an sich zufrieden, doch die Knappheit der AMOLED-Displays sorgte für Lieferschwierigkeiten. Aus diesem Grund will das Unternehmen bei seinen neuen Smartphones auf SLCDs von Sony statt auf AMOLED-Displays von Samsung setzen. Als Nebeneffekt soll sich laut HTC die Akkulaufzeit verlängern.

Anzeige

HTC verspricht, dass Sonys „Super LC-Displays“ vergleichbare Bildqualität bieten sollen, aber fünfmal weniger Strom verbrauchen als herkömmliche LCDs. Erste Smartphones mit SLCD-Bildschirmen sollen noch diesen Sommer erscheinen und beim HTC Desire und Nexus One zum Einsatz kommen.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.