Microsoft: Kinect für PCs?

Unternehmen räumt zumindest die Möglichkeit ein

Microsofts Kudo Tsunoda hält eine spätere Veröffentlichung des kommenden Bewegungssensors Kinect für PCs für möglich. Laut Tsunoda könnte das Peripheriegerät später sogar mit Smartphones zusammenarbeiten. Für den PC deutet Tsunoda an: „Ich spreche mal rein hypothetisch: Würde ich in einer Firma arbeiten, die nicht nur Spiele entwickelt, sondern auch im PC- und Smartphone-Sektor aktiv wäre, würde ich annehmen, dass die Möglichkeit bestünde, eine Technik wie Kinect auch andererorts einzusetzen. Zumindest aktuell konzentriert sich Microsoft allerdings auf die Xbox 360“.

Anzeige

Damit räumt man Kinect für PCs durchaus ein. Ob und wann der Bewegungssensor tatsächlich für PCs erscheinen könnte, dürfte allerdings auch vom Erfolg auf der Xbox 360 abhängen. Kinect soll im November weltweit erscheinen.

Quelle: CVG

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.