Kingston Technology´s weltschnellstes HyperX Speichermodul bricht den Dual-Channel Frequenz-Weltrekord

(Auszug aus der Pressemitteilung)

GamesCom, Köln, 23. August 2010 – Kingston Technology Europe Ltd., eine Tochtergesellschaft von Kingston Technology Company, dem weltgrößten unabhängigen Speicherhersteller, gibt bekannt, dass sein weltschnellstes Triple-Channel Speicher-Kit Kingston HyperX KHX2333C9D3T1K3/3GX mit 3068 MHz während einer Übertaktungs-Session zur GamesCom betrieben wurde. Das ist die schnellste jemals gemessene Frequenz und wurde von dem bekannten Overclocking-Spezialisten Benjamin Bioux aka ‘Benji Tshi’ und Jean-Baptist Gerard aka ‘Marmott’ erzielt. Als Kühlmittel benutzten sie flüssigen Stickstoff. Hardwareseitig kam ein GIGABYTE P55 Mainboard mit einem Intel Core i7-870 Prozessor zum Einsatz.

Anzeige

„Wir sind absolut fasziniert von der Geschwindigkeit des Moduls,“ sagte der amtierende französische Overclocking-Champion Jean-Baptiste Gerard aka `Marmott´. „Wir wussten, dass dieses Modul ein großes Potenzial hat, aber die Leistung soweit zu steigern und den Frequenz-Rekord zu brechen´, hat sogar mich überrascht. Wir sind gespannt was Kingston in der Zukunft noch zu bieten hat.“

Kingston hat das weltschnellste, Intel-zertifizierte Triple-Channel Speichermodul im Juni 2010 vorgestellt, das mit Latenzzeiten von 9-11-9-27-2N Timings bei 1,65 V läuft und für Enthusiasten, Gamer und Benchmarkern entwickelt wurde. Das neue Kingston HyperX 2333 MHz Kit ist von den Enthusiasten begeistert aufgenommen worden und gehört mit zur ersten Wahl der weltweiten Overclocker-Gemeinschaft. Es ist eines der High-Performance Kits in der Kingstons T1 HyperX Linie innerhalb der HyperX Familie von Speicher-Modulen.

Wie alle Kingston HyperX Speicher-Module wurde auch das 2333MHz Kit nach den höchsten Entwicklungs-Prinzipien entwickelt sowie nach OEM Qualitätskriterien gefertigt und getestet, um das Intel XMP Zertifikat zu erhalten. Das Modul wurde sehr erfolgreich auf verschiedenen P55 basierten Systemen inklusive dem GIGABYTE GA-P55A-UD4P Mainboard getestet.

(Visited 1 times, 1 visits today)