Zukunft für teure Grafikkarten?

Mindestens bis 2020 sollen Spieler sich weiter an ihnen erfreuen

AMD und Intel integrieren mittlerweile bereits Grafikkerne in ihre neuen CPUs. Dennoch sollen auch teure High-End-Grafikkarten laut Jon Peddie, Vorsitzender der Analystenfirma Jon Peddie Research, noch eine lange Zukunft vor sich haben: „Grafiklösungen für Hig-End-Produkte, Spiele-Enthusiasten und den Workstation-Bereich sowie die obere Hälfte des Performance-Segments müssen hohe Leistungsansprüche erfüllen und verbrauchen mehr Strom – sie lassen sich nicht einfach in die CPU integrieren.“. Laut Peddie werde deshalb weiter ein Markt für diskrete Grafiklösungen bestehen.

Anzeige

Peddie erwartet, dass die Monitorauflösungen in Zukunft noch weiter steigen werden und sich auch die Anforderungen der Spiele stark erhöhen. Auf diese Weise soll der Markt für High-End-GPUs mindestens noch bis 2020 gesichert sein.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.