Nvidia: Einstieg in den Handel?

GeForce GTS 450 und GTX 460 verkauft Nvidia in den USA auch selbst

Die amerikanische Elektromarktkette BestBuy verkauft seit ein paar Tagen GeForce GTS 450 und GTX 460, die nicht von einem der vielen Hersteller stammen, sondern explizit als Nvidia-Grafikkarten ausgezeichnet sind. Steigt Nvidia damit in den direkten Verkauf an Endkunden ein und tritt in Konkurrenz zu seinen Partnern wie ASUS, EVGA, Gigabyte, MSI, Sparkle und Zotac? Nvidia bestätigte dies als Aktion mit BestBuy und will weitere Informationen dazu später bekannt geben.

Anzeige

Nvidia-Pressesprecher Bryan Del Rizzo meinte: „Nvidia und BestBuy arbeiten zusammen daran, dass PC-Kunden die neuesten PC-Technologien in den BestBuy-Läden selbst erleben können. Als Teil dieser großangelegten Initiative beliefert Nvidia BestBuy mit speziellen GeForce Modellen, hergestellt und mit Support von Nvidia selbst. Diese Produkte werden nur bei BestBuy erhältlich sein und das GeForce Produktangebot unserer Partner ergänzen. Wir werden weitere Details dazu später bekannt geben.“

Nun wird natürlich über die Gründe spekuliert, schließlich sollte Nvidia daran gelegen sein, seine Partner – und damit Kunden – unter den Grafikkartenherstellern nicht durch solche Aktionen zu verärgern.
Ein Grund könnte der Ausstieg von BFG aus dem Grafikmarkt sein. BFG war einer der größten Nvidia-Partner in Nordamerika und hat viel über BestBuy verkauft. Der Rückzug von BFG hat bei BestBuy eine Lücke hinterlassen, die von anderen GeForce-Anbietern wohl nicht hinreichend gefüllt wurde, was zum Einstieg von Nvidia geführt haben könnte.
ATI hat sich schon vor Jahren aus dem Endkundengeschäft zurückgezogen und keine eigenen Grafikkarten mehr verkauft. Dieses Bereich überlässt man seitdem seinen Partnern.
Nvidia selbst hatte bei der Übernahme von 3dfx vor 10 Jahren noch angegeben, dass der Grund für den Untergang des 3D-Pioniers in dessen Strategie lag. 3dfx hätte seine eigenen Vertriebsstrukturen zerstört und die Grafikkartenhersteller gegen sich aufgebracht, weil man alles selbst machen wollte.

Quelle: BSN

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.