AMD Radeon HD 6000 verspätet?

Vorstellung im Oktober, aber angeblich erst im November erhältlich

Die Anzeichen verdichten sich für die offizielle Vorstellung der AMD Radeon HD 6000 Serie Mitte Oktober. Der Termin ist höchstwahrscheinlich der 19. Oktober, denn an diesem Tag findet das „AMD Technical Forum and Exhibition“ in Taiwan statt, was ein passender Anlass wäre. Bisher ging man davon aus, dass die neuen Grafikkarten dann gegen Ende Oktober oder Anfang November erhältlich sein werden. Allerdings heißt es nun gerüchteweise aus Asien, dass es definitiv erst November wird, bis sie verfügbar sind.

Anzeige

Am 19. Oktober wird AMD sicherlich einige Grafikkarten präsentieren können, aber ein richtiger „Hard Launch“ mit sofortiger Verfügbarkeit wird es demnach definitiv nicht. Die Großhändler hätten angeblich noch keine Informationen über die Preise und auch noch keine Möglichkeit, die neuen AMD Radeon HD 6000 Grafikkarten zu bestellen. Und Großbestellungen dauern nun mal ihre Zeit aufgrund von Papierkram und Versand.
Angeblich gibt es auch noch Probleme mit einer niedrigen Chipausbeute für die AMD Radeon HD 6000 Serie. Es ist aber noch unklar, ob es wieder am 40-Nanometer-Prozess bei Auftragsfertiger TSMC liegt. TSMC selbst hatte verkündet, dass die Probleme mit der niedrigen 40-nm-Chipausbeute Anfang diesen Jahres behoben worden seien. Vielleicht kann TSMC einfach nicht mehr Grafikchips produzieren, denn schließlich stellen sie auch die GeForce 400 GPUs für Nvidia her.
Außerdem heißt es, dass AMD zunächst keine Radeon HD 6700 Grafikkarten einführen wird, sondern sich anfangs auf die Radeon HD 6800er konzentriert. Sollte die Chipproduktion weiter zu niedrig sein, müssten wir wie bei Einführung von Radeon HD 5850 und 5870 mit steigenden Preisen nach Einführung rechnen, weil wieder zu wenig der neuen Grafikkarten in den Handel kommen.

Quelle: VR-Zone

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.