Kingston mit neuer SSD-Serie

SSDNow V+100 mit verbessertem Toshiba-Controller

Kingstons neue SSDNow V+100 kommt als Nachfolgemodell der SSDNow V+ auf den Markt. Der verbesserte Toshiba-Controller soll eine rund 25 Prozent höhere Leistung aufweisen. Allerdings werden die sequenziellen Lese- und Schreibraten weiterhin mit 230 bzw. 180 MB/s angegeben. Die 2,5 Zoll großen Solid State Drives setzen auf MLC-NAND-Flash und bieten natürlich TRIM-Unterstützung.

Anzeige

Die SSDNow V+100 wird in den Größen 64, 96, 128, 256 und 512 GByte erhältlich sein. Auffallend dabei ist die ungewöhnliche Zwischengröße mit 96 GByte Speicherkapazität. Kingston reagiert damit speziell auf Firmenkunden, die nach einer Variante zwischen 64 und 128 GByte verlangt haben.

Preislich bewegt sich das 96-GByte-Modell bei rund 170 Euro, die kleinste Variante mit 64 GByte ist hingegen schon ab 140 Euro gelistet.
Die größeren Varianten sind mit 230 (128 GB), 530 (256 GB) und 1130 Euro (512 GB) deutlich teurer.
Die MTBF (Mean Time Between Failures) liegt bei 1,0 Millionen Stunden und Kingston gewährt drei Jahre Garantie.



(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: Kingston

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.