Intel: Oak-Trail Plan geht auf

Chips für Tablets sollen Anfang 2011 bereit sein

Intel hat offiziell bestätigt, dass mit den kommenden Oak-Trail-Chips für Tablets alles nach Plan verläuft. Die ersten Chips sollen wie angekündigt Anfang 2011 ausgeliefert werden. Die Chips sollen mit sehr geringer Verlustleistung punkten, wie Intels Marketingleiter, Anil Nanduri, betont: „Die größte Stärke eines Tablets ist das Panel. Und wir sind sehr konkurrenzfähig, was den Verbrauch im Idle-Zustand betrifft, egal mit welchem Hersteller man uns vergleichen will.“ Eventuell sollen die Chips auch ihren Weg in Smartphones finden.

Anzeige

Während Intel im Bereich Desktop-PCs und Notebooks eine dominante Position innehat, hat das Unternehmen Probleme im wachsenden Smartphone- und Tablet gegen die Konkurrenz von ARM an Boden zu gewinnen. Dementsprechend setzt man große Hoffnungen in die Oak-Trail-Chips, die laut Nanduri bis zu 12 Stunden Dauernutzung beim Internetsurfen und Video-Konsum ermöglichen sollen.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.