GeForce GT 530 & 550 im Frühjahr

Neue Mainstream-Grafikkarten von Nvidia angeblich im ersten Quartal 2011

Die ersten neuen Grafikkarten der GeForce 500 Serie nach der GTX 580 werden voraussichtlich die GTX 570 im Dezember und die GTX 560 Anfang des nächsten Jahres sein. Danach wird Nvidia wie üblich die Preisstaffel heruntergehen und dieser Serie neue Mainstream-Grafikkarten hinzufügen. Es heißt jetzt, dass GeForce GT 530 und 550 mit diesem Grafikchip im Februar oder März vorgestellt werden, was sehr viel schneller wäre als noch bei der GeForce 400 Serie.

Anzeige

Während die GeForce GTX 570 auf dem gleichen, aber abgespeckten Grafikchip wie die GTX 580 basiert (GF110), wird die GTX 560 den GF114 verwenden – analog wie bei der GTX 460 und dem GF104 Chip, einer reduzierten und optimierten Variante des GF110. Logischerweise kommt danach dann der GF116 Chip, auf dem GeForce GT 530 und 550 basieren sollen.
Der GF116 unterstützt natürlich DirectX 11, aber mehr ist auch noch nicht bekannt. Es wird allerdings spekuliert, dass der neue Grafikchip mehr Shader Einheiten (CUDA Cores) als der GF106 haben wird. Da der GF106 (GeForce GTS 450) über 192 davon verfügt, würde es beim GF116 auf 240 hinauslaufen. Das ist aber wie erwähnt noch unbestätigt.
Interessant ist der Zeitpunkt der Einführung, denn sollte es wirklich Februar oder März werden, hätte Nvidia die GeForce 500 Serie innerhalb von drei bis vier Monaten in den Mainstream-Bereich gebracht. Die GeForce GTS 450 kam dagegen erst sechs Monate nach GeForce GTX 470 und GTX 480 auf den Markt. Die GeForce GT 430 sogar noch einen Monat später. Gleichzeitig würde das eine sehr kurze Lebensdauer für die Mainstream-Grafikkarten der GeForce 400 Serie bedeuten, da diese von den 500er Modellen natürlich abgelöst werden.

Quelle: Fudzilla

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.