Überfallversuch mit iPhone 4

Möchtegern-Räuber gibt das Smartphone vergeblich als Waffe aus

Steve Jobs wirbt immer mit der Vielseitigkeit des iPhone 4, doch manche Sachen kann selbst er sich nicht erträumen: So überfiel der 20jährige Jerome Taylor mithilfe des Apple-Smartphones ein indisches Restraurant in Connteticut in den USA. Taylor gab das iPhone als Pistole aus. Leider ließen sich die mit Messern gerüsteten Köche davon offenbar nicht blenden und schlugen Taylor in die Flucht. Bevor der junge Mann das Restaurant verließ, entschuldigte er sich für den Überfallversuch und gestand, dass er verzweifelt sei, weil er nicht wüsse wie er seine Kinder ernähren solle.

Anzeige

Vermutlich wäre ein Ausweg gewesen sein Geld nicht in teure Smartphones zu investieren. Scheinbar zog auch die Polizei diesen Schluss, die Taylor aufgriff und festnahm – trotzdem das Restaurant letzten Endes keine Anzeige erstattete.

Auch Steve Jobs wäre vermutlich in dieser Situation gnadenlos gewiesen: Sein erster Hinweis wäre vermutlich gewesen, dass Taylor das Smartphone richtig halten müsste – Antennagate lässt grüßen.

Quelle: Gearlog

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.