TP-LINK bietet zwei neue, Stack-fähige L2/L3/L4-Managed Switches zu unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis

TP-LINK sagt Netzwerk-Platzhirschen den Kampf an

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Hofheim am Taunus, 17. Januar 2011 – Die traditionellen Netzwerkhersteller müssen sich warm anziehen. Mit dem TL-SG5426 und dem TL-SL5428E stellt TP-LINK zwei voll managbare Switches mit umfassenden Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen vor. Die Geräte bieten eine große Anzahl von In-Band sowie Out-of-Band Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen, so dass sie sich in große gemanagte Unternehmensnetze vollständig integrieren lassen. Das IP-Clustering unterstützt virtuelle Stacks von bis zu 32 Einheiten. Zusätzlich sorgt L2/L3/L4-Quality-of-Service für optimierte Voice- und Videoapplikationen. Auch die Bedienung orientiert sich an den Industriestandards, damit die Nutzer bekannter Marken sich sofort und ganz einfach zurecht finden.

Anzeige

TL-SG5426: 26-Port Gigabit Managed Switch mit 4 Combo-Glasfaser-Ports und einer Backplane-Brandbreite von 52 Gbit/s

Beim TL-SG5426 handelt es sich um einen 26-Port Managed Gigabit Switch, der TL-SL5428E verfügt über 24×10/100-Ports sowie vier Gigabit-Ports. Das besonders attraktive Preis-Leistungsverhältnis und eine Herstellergarantie von fünf Jahren machen die Systeme von TP-LINK zu einer echten Alternative zu weitaus teureren Produkten. Der TL-SG5426 ist im Fachhandel für 399 Euro inkl. MwSt. (UVP) erhältlich, sein kleinerer Bruder TL-SL5428E ist für 279 Euro inkl. MwSt. (UVP) zu haben.

Die neuen Switches bieten Unternehmen maximalen Datendurchsatz: An den Zugangspunkten zum Netz kann der Administrator schnell Arbeitsgruppen oder ganze Abteilungen anbinden, in kleinen Netzwerken dienen die Systeme als Backbone für Fast Ethernet-Switches und Hochgeschwindigkeits-Server. Die detailliert einstellbare Datenratenbegrenzung pro Port sorgt für gezielt steuerbare Performance.

Professionelle Netzwerkverwaltung
Mit IP Clustering lassen sich bis zu 32 TL-SG5426 oder TL-SL5428E zentral verwalten, auch über verschiedene Standorte hinweg: Alle Geräte werden über eine einzige IP-Adresse identifiziert. So kann der Administrator den virtuellen Stack als ein einziges Objekt konfigurieren, überwachen und warten. TP-LINK hat die beiden Switches mit einer Vielzahl von Layer 2/3/4-Management-Funktionen ausgestattet: SNMP, RMON und WEB-/CLI-/Telnet-Login bieten mehrere Wege, den Switch zu konfigurieren. Portspiegelung erlaubt dem IT-Administrator, ein- und ausgehenden Datenverkehr selektiv zu überwachen. Mit Link-Aggregation, Spanning-Tree-Protokoll und virtuellem Stack können Unternehmen eine intelligente und skalierbare Netzwerk-Topologie aufbauen, die sämtliche Anforderungen an ein einheitliches und flexibles Netz erfüllt.


TL-SL5428E: Der Gigabit-Switch TL-SL5428E verfügt über 24 10/100-Ports sowie vier Gigabit-Ports und bietet eine Backplane-Brandbreite von 12,8 Gbit/s

Sicherheitsfunktionen inklusive
Zugriffskontrolllisten (L2/L3/L4-ACL) sorgen dafür, dass Pakete in Abhängigkeit von Quell- und Ziel-MAC-/IP-Adresse oder TCP-/UDP-Ports verworfen werden und regeln so den Zugriff auf vertrauliche Ressourcen. Dies läuft ausschließlich über die Hardware, so dass die Switching-Performance dabei nicht beeinträchtigt wird. Darüber hinaus unterstützen die neuen TP-LINK Switches 802.1x-Authentifizierung sowie RADIUS, das TL-SG5426-Modell zusätzlich auch TACACS+. IP-Source-Guard verhindert IP-Spoofing-Angriffe wie zum Beispiel Denial-of-Service (DoS)-Attacken.

Optimiert für Voice- und Video-Applikationen
Umfangreiche L2/L3/L4-Quality-of-Service (QoS)-Richtlinien ermöglichen es, Sprach-, Daten- und Videodienste in das Unternehmensnetzwerk zu integrieren und zu optimieren. Der Administrator kann den Datenverkehr beispielsweise mit der IP- oder MAC-Adresse, der TCP- oder UDP-Portnummer priorisieren und so Sprach- und Videoübertragungen ohne Aussetzer und Ruckeln gewährleisten. Auch für Fernsehen übers Internet (IPTV) sind die Neuen von TP-LINK mit erweiterten Funktionalitäten für einfaches Streaming-Management gerüstet. So stellt zum Beispiel das Internet Group Management-Protokoll (IGMP) sicher, dass der Switch den Mulitcast-Stream nur an die gewünschten Empfänger weiterleitet, nicht autorisierter Zugriff wird per IGMP-Drosselung und -Filterung verhindert.

Die Steckbriefe auf einen Blick

Modell: TL-SL5426

Netzwerk-Protokolle und Standards:

  • IEEE 802.3, 802.3u, 802.3ab, 802.3z, 802.3ad, 802.3x
  • IEEE 802.1D, 802.1p, 802.1Q, 802.1v, 802.1w, 802.1X, 802.1s
  • IEEE 802.3ac
  • RFC 1541, RFC 1112, RFC 2236, RFC 2618, RFC 1757, RFC 1157, RFC 2571, RFC 2030, RFC 1350

MAC-Adresstabelle: 8K

Bandbreite/Backplane: 52 Gbps

Port-Konfiguration:

  • 24 Gigabit-RJ-45-Ports (10/100/1000 Mbit/s)
  • 4 SFP/RJ-45 Combo-Ports
  • 2 10/100/1000M Uplink-Ports
  • 1 male DB9-RS-232c Konsolen-Port

Kabel:

  • 10BASE-T: UTP CAT 3, 4, 5 (max. 100m)
  • EIA/TIA-568 100 STP (max. 100m)
  • 100BASE-TX/1000Base-T: UTP CAT 5, 5e (max. 100m)
  • EIA/TIA-568 100 STP (max. 100m)
  • 1000BASE-X: MMF, SMF

Leistungsmerkmale:

  • Prioritätswarteschlangen: 4; Scheduling für Prioritätswarteschleifen: WRR, Striktes Scheduling; COS: 802.1p-basierendes COS, IP-TOS-vorrangsbasierendes COS, IP/DSCP-basierendes COS, TCP/UDP-Port-basierendes COS
  • Datenratenbegrenzung. Eingehend /Ausgehend:1) Port-basierend; 2) Bereich: 1Mbit/s bis 1Gbit/s; 3) Schrittweite: 1Mbit/s
  • DiffServ: Unterstützt

Sicherheitsmerkmale:

  • Unterstützt IP Source Guard, RADIUS- und TACAS+-Authentifizierung (Port-basierend), SSH v2, HTTPS/SSL
  • L2/L3/L4 ACL: Anzahl Regeln: 96 MAC, 96 IPv4
  • Statische Portsicherheit (MAC-basierend): bis zu 1024 MAC-Adressen
  • Benutzername-/Passwort-Authentifizierung: lokale Authentifizierung, Remote-Authentifizierung über RADIUS/TACACS+

Verwaltungsfunktionen:

  • In-and-out-of-band: Web, Telnet, SNMP v1/v2/v3, RMON I (1,2,3,9), Softwaredownload: TFTP, Xmodem
  • Unterstützt Dual-Image
  • Konfigurationsdownload: TFTP
  • BOOTP: Client
  • DHCP: Client/Server; Snooping, Option-82-Relay
  • Portspiegelung: Cross-Chip, Many-to-one, Eingang und/oder Ausgang
  • Protokollierung: Lokal (Flash): 4000 Einträge, Remote Server über Systemlog (RFC3164): (5 Server), SMTP. 3 Server
  • DNS. Client; Proxy
  • Unterstützt Remote-Ping
  • SNTP: 5 Server, benutzerdefinierbar
  • IP-Clustering: 32 Einheiten

Abmessungen: 440*230*44 mm

Listenpreis: UVP 399,00 inkl. MwSt.

Modell: TL-SL5428E

Netzwerk-Protokolle und Standards:
IEEE 802.3, 802.3u, 802.3ab, 802.3z, 802.3ad, 802.3x
IEEE 802.1D, 802.1p, 802.1Q, 802.1v, 802.1w, 802.1X, 802.1s
IEEE 802.3ac
RFC 1541, RFC 1112, RFC 2236, RFC 2618, RFC 1757, RFC 1157, RFC 2571, RFC 2030

MAC-Adresstabelle: 8K

Bandbreite/Backplane: 12,8 Gbps

Port-Konfiguration:

  • 24 Gigabit-RJ-45-Ports (10/100/ Mbit/s)
  • 4 SFP/RJ-45 Combo-Ports
  • 1 male DB9-RS-232c Konsolen-Port

Kabel:

  • 10BASE-T: UTP CAT 3, 4, 5 (max. 100m)
  • EIA/TIA-568 100 STP (max. 100m)
  • 100BASE-TX/1000Base-T: UTP CAT 5, 5e (max. 100m)
  • EIA/TIA-568 100 STP (max. 100m)
  • 1000BASE-X: MMF, SMF

Leistungsmerkmale:

  • Prioritätswarteschlangen: 4
  • Scheduling für Prioritätswarteschleifen: WRR, Striktes Scheduling
  • COS: 802.1p-basierendes COS, DSCP-basierendes COS, Port-basierendes COS
  • Datenratenbegrenzung: 1) Port-basierend, Flow-basierend; 2) Bereich: 1Mbit/s bis 1Gbit/s; 3) Schrittweite: 1Mbit/s
  • Unterstützt DiffServ und Voice VLAN

Sicherheitsmerkmale:

  • IP-MAC-Port-VID Binding: 512 Zugänge
  • Unterstützt IP Source Guard, DoS Defence, Dynamic ARP inspection (DAI), HTTPS/SSL, MAC-basierende Authentifizierung, SSH v1/v2
  • Statische Portsicherheit (MAC-basierend): 1) bis zu 64 MAC-Adressen/port oder auto-learned
  • 802.1x: Port-basierend, MAC-basierend, VLAN-Zuweisung, Gäste-VLAN, Quality-of-Service (QoS)-Zuweisung, Supplicant Support
  • L2/L3/L4 ACL: Packet Flow Filter, Packet Flow Redirection, Time Range Based, Flow-based QoS
  • RADIUS- Authentifizierung, RADIUS-Authorisierung und -Accounting

Verwaltungsfunktionen:

  • In-and-out-of-band: Web, Telnet, SNMP v1/v2/v3, RMON I (1,2,3,9)
  • Konfigurationsdownload: TFTP
  • DHCP: Client/Server; Snooping, Option-82-Relay. BOOTP
  • Portspiegelung: Many-to-one, Eingang und/oder Ausgang
  • Unterstützt CPU-Monitor, Kabeltest, System Log, Ping/Tracert, SNTP
  • IP-Clustering: 32 Einheiten

Abmessungen: 440*260*44 mm

Listenpreis: UVP 279,00 inkl. MwSt.

(Visited 1 times, 1 visits today)