Nvidia GeForce GTX 560 Ti

Neue Grafikkarte für 239 Euro: Überarbeitet, optimiert, beschleunigt

Anzeige

Einleitung

Nach GeForce GTX 580 im November und GTX 570 im Dezember kommt jetzt im Januar das dritte Modell von Nvidias neuer Grafikkartenserie auf den Markt. Die GeForce GTX 560 Ti ist keine abgespeckte GTX 570, sondern basiert auf der GeForce GTX 460 und wurde wie die anderen 500er auf Transistorebene überarbeitet und optimiert. Dazu kommen erweiterte Spezifikationen. Der Fokus lag wie auch bei 570 und 580 auf der Verbesserung des Verhältnisses von Leistung zu Stromverbrauch. Nach Angaben von Nvidia besitzt die GTX 560 Ti eine 33 % höhere Performance und ein 21 % besseres Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch als die GTX 460.
Hartware.net hat das Referenzmodell der GeForce GTX 560 Ti von Nvidia getestet.


GeForce GTX 560 Ti

Den Namenszusatz Ti hat Nvidia seit der GeForce 4 Serie aus dem Jahre 2002 nicht mehr verwendet, jetzt aber soll er den High-End-Status dieses Grafikkartenmodells unterstreichen. Titanium kombiniert die Stärke von Stahl mit geringerem Gewicht und analog dazu bietet die GeForce GTX 560 Ti laut Nvidia eine „unglaubliche Performance bei kleinen Abmessungen“. Die neue Grafikkarte ist nicht länger als die populäre und immer noch weit verbreitete GeForce 8800 GT und soll gerade für solche Anwender die ideale Upgrade-Möglichkeit sein.

Die Spezifikationen der GeForce GTX 560 Ti im Vergleich zu anderen High-End Grafikkartenmodellen von Nvidia sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte Nvidia GeForce
GTX 460 GTX 560 Ti GTX 470 GTX 570 GTX 580
Grafikchip GF104 GF114 GF100 GF110 GF110
Fertigung 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm 40 nm
Transistoren ca. 1,95 Mrd. 1,95 Mrd. 3,0 Mrd. ~3,0 Mrd. ~3,0 Mrd.
Chiptakt 675 MHz 822 MHz 607 MHz 732 MHz 772 MHz
Shader Einheiten 336 x 1 384 x 1 448 x 1 480 x 1 512 x 1
Shader Takt 1350 MHz 1644 MHz 1215 MHz 1464 MHz 1544 MHz
Render Engines 24/32 32 40 40 48
Textur Einheiten 56 64 56 60 64
RAM-Schnittstelle 192/256 bit 256 bit 320 bit 320 bit 384 bit
Speichertakt 1800 MHz 2004 MHz 1674 MHz 1900 MHz 2004 MHz
Speicher 768MB/1GB
GDDR5
1024 MB
GDDR5
1280 MB
GDDR5
1280 MB
GDDR5
1536 MB
GDDR5
Shader Model 5.0 5.0 5.0 5.0 5.0
Dual-VGA SLI SLI 3-way SLI 3-way SLI 3-way SLI
max. TDP 150/160 W 170 W 215 W 219 W 244 W
Idle Power ? ? 35 W ? ~31 W
Preis ab ca. € 125/150 € 230 € 210 € 300 € 440
Aus Gründen der Vergleichbarkeit mit GDDR3 ist der Speichertakt bei GDDR5 mit der doppelten Zahl angegeben.
Stand: 25.1.2011

Die Anzahl der Transistoren macht die Herkunft der GeForce GTX 560 Ti klar. Allerdings gibt es mehr CUDA-Kerne (Shader-Einheiten) und Textureinheiten als bei der GeForce GTX 460 mit 1 GByte. Außerdem sind die Taktraten deutlich höher (22 bzw. 11 %). Trotzdem ist die Leistungsaufnahme unter Last nur wenig höher. Den Idle-Stromverbrauch gibt Nvidia offiziell leider nicht mehr an.
Die GeForce GTX 460 lag bei Einführung auch bei rund 230 Euro, ist aber mittlerweile – nur ein halbes Jahr später – deutlich billiger geworden. Deshalb bleiben die 460er bei Nvidia im Angebot, während die GeForce GTX 470 nun auslaufen wird.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.