Mainboards: Foxconn will nach vorne

Schwellenländer sollen Foxconn zur Nummer 3 machen

Hon Hai Precision Industry, der Hersteller der hinter der Marke Foxconn steht, möchte in den kommenden Jahren das Geschäft mit Mainboards unter dem Markennamen Foxconn deutlich ausbauen. Im vergangenen Jahr haben die Taiwaner bereits über 5 Millionen Mainboards unter diesem Namen verkauft, gegenüber den 40 Millionen, die jedoch für OEMs produziert wurden ist diese Zahl noch relativ gering.

Anzeige

Vor allem in Schwellenländern wie Vietnam, der Türkei und Peru läuft der Absatz sehr gut und man hat die begehrte Position als Nummer drei bereits erreicht. Aber auch weltweit könnte Foxconn bald hinter ASUS und Gigabyte diesen Platz einnehmen, so erwartet man bei Hon Hai Precision Industry.

Quelle: DigiTimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.