AMD: Radeon HD 6450 / 6570 / 6670

Neue Grafikkarten für den OEM-Markt

AMD veröffentlicht mit den Radeon HD 6450 / 6570 / 6670 neue Grafikkarten für den OEM-Markt. Die Grafikkarten basieren auf Caicos- bzw. Turks-GPUs, die im 40-Nanometer-Verfahren entstehen. Im regulären Einzelhandel soll keines der Modelle erscheinen. Sowohl die HD 6450 als auch die HD 6570 sollen als Low-Profile-Karten auf den Markt kommen und sich somit für HTPCs eigenen. Die HD 6450 ist gar passiv gekühlt und damit absolut lautlos. Die HD 6570 nutzt einen kleinen Kühler und die HD 6670 setzt auf ein reguläres Board mit einer Single-Slot-Kühllösung.

Anzeige

An Anschlüssen bieten die drei Grafikkarten DVI sowie HDMI 1.4a. Die Taktraten der HD 6450 belaufen sich auf jeweils 625 bis 750 MHz für die GPU und 533 bis 800 MHz für die wahlweise 512 MByte bzw. 1 GByte DDR3-RAM. Auch Varianten mit GDDR5-Speicher und Taktraten zwischen 800 bis 900 MHz sind geplant. Die Speicheranbindung erfolgt über ein 64-bit-Interface. Die HD 6450 nutzt 160 Streamprozessoren und 8 Textureinheiten.

Die HD 6570 taktet die GPU mit 650 MHz und bietet ebenfalls entweder 512MByte bis 2 GByte DDR3-RAM mit 900 MHz Takt oder 512 MByte bis 1 GByte GDDR5-RAM mit 1000 MHz Takt. Hier kommt ein 128-bit-Interface zum Einsatz. Die Grafikkarte verfügt über 480 Streamprozessoren und 24 Textureinheiten.

Die HD 6670 nutzt ebenfalls 480 Streamprozessoren, 24 Textureinheiten und ein 128-bit-Speicherinterface. Die Taktraten liegen bei 800 MHz für die GPU und 1000 MHz für die 512 MByte bis 1 GByte GDDR5-RAM.

Im Einzelhandel sind die Grafikkarten wie gesagt nicht zu erwarten, dürften aber bald in ersten Komplett-PCs der OEM-Anbieter zu finden sein.

Quelle: AMD

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.