AMD enthüllt Bulldozer-Details

Sollen besonders energieffizient arbeiten

Im Rahmen der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) in San Francisco hat AMD neue Informationen zu seinen kommenden Bulldozer-CPUs enthüllt. Speziellen Fokus legte AMD bei seiner Präsentation auf den reduzierten Energieverbrauch der neuen Prozessoren. Diesen Weg wählte man laut AMD, da die CPU rund 50 % der Energie des Gesamtsystems für sich beanspruche und damit den Löwenanteil an Strom benötige. Hier liegen, so AMD, die Potentiale, Energie zu sparen.

Anzeige

Ein Schritt in die richtige Richtung soll die Turbo-Core-Technik sein, die CPUs nur maximal taktet, wenn dies notwendig ist.
Die neue Version der Technik kann die CPUs auch zurückfahren, wenn wenig Leistung benötigt wird. Einzelne Komponenten lassen sich vollkommen deaktivieren, wodurch der Strombedarf drastisch sinkt. Diese Stromspartechnik will AMD sowohl im Desktop als auch im Server-Bereich einsetzen.

Ähnlich Intels neuen Sandy-Bridge-CPUs verwendet AMD zudem in den Bulldozer-CPUs die AVX-Befehlserweiterungen für Vektorberechnungen, um auf diese Weise Multimedia-Anwendungen stark zu beschleunigen. AVX wird von Windows 7 mit dem gerade veröffentlichten Service Pack 1 unterstützt.

Quelle: AMD

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.