Arbeitspeicher mit Kondom-Dreingabe

Exceleram findet den eigenen RAM "hot"

Marketing-Macher haben oftmals interessante Ideen: Exceleram rückt Technik-Liebhaber mit seiner neuen Werbestrategie in ein schlüpfriges Licht. Weil das Unternehmen den Arbeitsspeicher aus der neuen EP-Serie für extrem „hot“ hält und auch bei den Anwendern offenbar amouröse Anwandlungen vermutet, legt man den RAM-Bausteinen direkt jeweils ein Kondom bei. Das kleine Extra liegt sowohl den EP3001A 2GB 1333 MHz CL9 1.5Volt Modulen bei als auch den Kits mit 4 (2x2GB 1333MHz CL9 1.5Volt) und 6 GByte (3x2GB 1333 MHz CL9 1.5Volt) und Rippler-Heatsinks.

Anzeige

Anlass der Kondom-Dreingabe waren eigentlich aber hohe Übertaktungswerte. So konnte der Anwender PCAXE den EP3001A-Arbeitsspeicher auf folgende Werte bringen: 2304 MHz Takt, Latenzen von 10-11-10-30 1T und 1,74 Volt Spannung. Diese „heißen“ Ergebnisse wollte das Unternehmen mit ebenso heißen Beigaben für seine Produkte belohnen.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.