Adobe: Flash auf Apple-Gadgets

Tool wandelt Flash-Dateien in HTML5 um

Geh es nach Adobe, soll Flash bald für Apples Gadgets verfügbar sein – obwohl Steve Jobs und sein Unternehmen weiter auf Verbannung des interaktiven Standards setzen. Adobe will sich dabei quasi eines „Tricks“ bedienen und über sein neues Tool „Wallaby“ Flash-Inhalte in HTML5 umwandeln. Auf diese Weise sollen sich Flash-Dateien auch in Apples Safari-Browser betrachten lassen. Der Grund für Adobes Engagement in diesem Bereich ist naheliegend: Das Unternehmen erhält viele Beschwerden von Werbemachern, die hauptsächlich auf Flash-Anzeigen setzen, welche auf iPad und iPhone unsichtbar bleiben.

Anzeige

Die Möglichkeit, Flash-Animationen einfach und schnell in HTML5 umzuwandeln, sichert Adobe weiter die Unterstützung der Werbemacher. Im Grunde tut Wallaby vor allem eines: Es wandelt Flash-Werbung in HTML5 um. Für Flash-Spiele soll sich Adobes Tool leider nicht eignen.

Es ist möglich, dass Adobe erkannt hat, dass Flash sich verändern muss: Ursprünglich machte der Standard Animationen und Video-Einbindungen möglich, welche mit HTML nicht funktioniert hätten. Seit der Einführung von HTML5 verschwimmt jedoch die Grenze zwischen Flash und HTML. Für Adobe scheint es der richtige Schritt zu sein, demnach ein Tool anzubieten, dass Flash und HTML vernetzt.

Quelle: TechRadar

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.