Tablet-Fans hassen Tastaturen

Nur 20 % der iPad-Besitzer kauften zusätzliche Tastaturen

Wer mit einem Tablet hantiert, hat offenbar keinen Bedarf nach einer Tastatur: Analysten kommen zu dem Ergebnis, dass weniger als 20 % der iPad-Besitzer sich für den Kauf einer zusätzlichen Tastatur entschieden haben. Für die Hersteller ist dies ein Signal: Die Integration von Tastaturen macht bei Tablets offenbar wenig Sinn. Apple selbst hatte infolge zwischenzeitlich Probleme mit überfüllten Lagern, da das Unternehmen seine Zusatz-Tastaturen nicht an den Mann bringen konnte. Vielleicht hat der saftige Preis von rund 69 Euro allerdings auch einfach das Gros der Kunden verschreckt.

Anzeige

Die geringen Verkaufszahlen der Zusatz-Tastaturen dürften auch daher rühren, dass Anwender Tablets kaum zum Arbeiten oder Schreiben langer Texte einsetzen dürften. Die Geräte eignen sich eher für das Surfen im Web oder einfache Multimedia-Anwendungen. Vermutlich führen Tablet-Besitzer ihre Schreib-Aktivitäten eher an Notebooks oder Desktop-PCs aus. Für kurze Texte reicht dann die Touchscreen-Tastatur.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.