Nvidia Denver-Die-Shot ist Fake

Bild eines GF100/GF110-Chips wurde bearbeitet

Die gestern veröffentlichte News mit einem ersten Die-Shot von Nvidias Project Denver ist offenbar ein Fake. SemiAccurate hat herausgefunden, dass es sich bei dem Bild um den GF100/GF110-Chip handelt. Es wurde zugeschnitten und bearbeitet. Im XtremeSystems-Forum ist ein Vergleichsbild zu sehen, anhand dessen der Fake erkennbar ist. Warum Nvidia zu solch einer Maßnahme greift, kann nur vermutet werden.

Anzeige

Während der Präsentation bei den „Financial Analyst Days 2011“ hat Nvidia den falschen Die-Shot als Project Denver bezeichnet. Auch in den darauffolgenden Tagen gab man dieselbe Information an Journalisten, Finanzanalysten und weitere Personen raus. Offensichtlich wollte Nvidia nicht alles über den tatsächlichen Entwicklungsfortschritt des Projekts verraten.
Eine interessante Frage wird sein, wie sich Nvidia aus diesem Schlamassel zu befreien gedenkt.

Quelle: SemiAccurate

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.