ARM und Microsoft kooperieren

Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Prozessoren

Nachdem Microsoft bereits auf der CES im Januar ankündigte, dass die nächste Windows-Generation auch auf ARM-basierten Systemen laufen wird, scheint die Kooperation zwischen den beiden Unternehmen intensiver auszufallen als bisher angenommen. So soll die Kooperation zwischen ARM und Microsoft laut einem Bericht aus Taiwan über die Entwicklung einer Windows 8 Version für ARM-basierte Systeme hinausgehen.

Anzeige

Der Präsident von ARM Taiwan, Philip Lu, teilte gestern auf einer Pressekonferenz mit, dass die beiden Unternehmen auch bei der Entwicklung von Prozessoren miteinander kooperieren. Weitere Informationen, wie diese Zusammenarbeit genau aussieht, wurden nicht bekannt gegeben. Allerdings ist davon auszugehen, dass Microsoft bei der Anpassung der Prozessorarchitektur hinsichtlich der Kompatibilität für kommende Windows-Versionen mitwirkt.

Verwunderlich wäre dies keinesfalls, denn das Gros der zukünftigen Smartphones setzt auf ARM-Chips. Dementsprechend gehen Insider auch davon aus, dass die aus dieser Kooperation resultierende ARM-Plattform ihren Einsatz in mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablet-PCs finden wird.

Quelle: DigiTimes

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.