3D-fähiges Spiele-Notebook

Alienware M17xR3 mit 3D-Unterstützung vorgestellt

Der Hersteller von PC-Systemen und Dell-Tochter Alienware hat ab sofort das 3D-fähige Spiele-Notebook M17xR3 im Sortiment. Dieses bietet neben Sandy Bridge Prozessoren und einer Nvidia GeForce-Grafikkarte ein 17 Zoll großes Full HD 3D-Display mit 120 Hz und kann damit sowohl 3D-Spiele als auch 3D-Blu-ray-Filme darstellen.

Anzeige

Das Alienware M17xR3 besitzt ein 17 Zoll großes WLED-Display und kann optional mit einem 120 Hz 3D-Display mit Full HD ausgestattet werden. Dank der dort mitgelieferten aktiven 3D-Shutterbrille kann der Nutzer dann Spiele und Blu-ray-Filme in 3D genießen.

Im Inneren des Alienware-Notebooks kommen Intels aktuelle Core i7 QuadCore-Prozessoren und Nvidias GeForce GTX 460M mit 1,5 GByte GDDR5-RAM zum Einsatz. Dank Nvidia Optimus wird je nach Bedarf automatisch zwischen der integrierten Prozessorgrafik und der Nvidia-Grafikkarte gewechselt, um so den Stromverbrauch niedrig zu halten. Flankiert werden Prozessor und Grafikkarte standardmäßig von 4 GByte Arbeitsspeicher, die sich auf bis zu 16 GByte erweitern lassen.

Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderen ein HDMI- sowie ein Mini DisplayPort, USB 3.0, Bluetooth 3.0, n-WLAN, ein Kartenleser und S/PDIF- sowie eSATA-Anschlüsse.

Daher kommt das M17xR3 im traditionellen Alienware-Design mit Soft Touch-Beschichtung in den Farben Rot oder Schwarz. Das Alienware M17xR3 ist ab sofort auf der Dell-Internetseite zu einem Preis ab 2.209 Euro in verschiedenen Ausstattungsvarianten verfügbar.

Dell Alienware M17xR3
Dell Alienware M17xR3
Dell Alienware M17xR3
Dell Alienware M17xR3

Quelle: Pressemitteilung

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.