Windows 8 läuft per USB-Stick

"Portable Workspace" ermöglicht den Betrieb ohne Installation

Vor kurzem ist eine frühe Version von Microsofts Windows 8 ins Web durchgesickert. Findige Nutzer haben bereits neue Funktionen des Betriebssystems aufgespürt, die äußerst vielversprechend klingen: So lässt sich Windows 8 über die Funktion „Portable Workspace“ auf einen USB-Stick transferieren und von dort aus direkt ohne Festplatten-Installation booten. Das jeweilige USB-Gerät benötigt zum Betrieb von Windows 8 mindestens 16 GByte Speicher. Microsoft visiert mit dieser Funktion speziell Geschäftskunden an, die quasi ihr Windows 8 so überall mit hinnehmen könnten.

Anzeige

So könnten beispielsweise Geschäftsreisende ihre Windows-8-Version mit den nötigen Dokumenten mitnehmen und an jedem beliebigen Rechner genau so arbeiten wie am eigenen Firmen-PC.

Die genauen Funktionsweisen und der Umfang der Anwendungsmöglichkeiten des „Portable Workspace“ von Windows 8 sind aber noch offen. Dennoch ist diese Idee sicherlich für viele Anwender eine interessante Option.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: WinRumors

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.