HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix

Ermöglicht gemischten Multi-GPU-Betrieb mit AMD und Nvidia

HIS hat mit seiner HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix eine Grafikkarte mit einigen besonderen Features vorgestellt. Die Taktraten mögen zwar denen einer normalen Radeon HD 6970 mit Cayman-GPU entsprechen, aber dafür wird neben einem IceQ-Kühler auch ein Hydra-Chip von LucidLogix verbaut, der ein besseres Eyefinity sowie einen gemischten Multi-GPU-Betrieb mit AMD- und Nvidia-Grafikkarten ermöglicht.

Anzeige

Der auf der HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix verbaute Hydra-Chip von LucidLogix ermöglicht es dem Nutzer sie zusammen mit anderen Grafikkarten von AMD und Nvidia mit beliebigen GPUs im Multi-GPU-Modus zu betreiben. Da mit der HydraLogix-Engine eine von LucidLogix selbst entwickelte Technologie zum Einsatz kommt, werden AMDs CrossFire X oder Nvidias SLI nicht benötigt. Der Hydra-Chip kam aber auch schon auf einigen Mainboards wie dem MSI P55A Fuzion zum Einsatz.

Darüber hinaus unterstützt die HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix unter Eyefinity bis zu fünf Displays gleichzeitig. Sie verfügt über einen HDMI-Port, zwei DVI- sowie zwei Mini-DisplayPort-Anschlüsse. Anders als bei anderen Radeon-Grafikkarten können sowohl der HDMI-Port als auch die beiden DVI-Anschlüsse gleichzeitig arbeiten, so dass nicht zwangsläufig von einem DisplayPort oder aktiven DisplayPort-Adapter Gebrauch gemacht werden muss, wenn man drei Displays gleichzeitig nutzen will.

Die Spezifikationen der HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix entsprechen mit 880 MHz GPU-Takt und 2 GByte GDDR5-Speicher mit 2.750 MHz Speichertakt denen einer normalen Radeon HD 6970. Dennoch verbaut HIS seinen IceQ-Dual-Slot-Kühler, der über vier Heatpipes verfügt. Dieser soll nicht nur leiser arbeiten als der Referenzkühler, sondern die Temperatur der Grafikkarte soll auch um 23 Grad Celsius kühler ausfallen.

Im Lieferumfang enthalten sind neben einem Gutschein für das Spiel Dirt 3 ein DisplayPort-zu-DisplayPort-Kabel, ein HDMI-zu-DVI-Kabel, ein HDMI-Kabel und ein DVI-zu-VGA-Adapter.

Die HIS Radeon HD 6970 IceQ Mix soll demnächst erhältlich sein. Angaben zur unverbindlichen Preisempfehlung liegen derzeit nicht vor.





Quelle: techPowerUp

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.