Intel investiert $300 Mio in Ultrabooks

Fonds für Entwicklung von Hard- und Software aufgesetzt

Intel scheint es mit den Ultrabooks wirklich ernst zu meinen. Die Sparte „Intel Capital“ hat die Einrichtung eines Fonds in Höhe von 300 Millionen Euro angekündigt. Von dort will man in Unternehmen investieren, die Hard- und Software für Ultrabooks herstellen. Als Zeitraum werden drei bis vier Jahre genannt, was zumindest einen „Innovationszyklus“ anstoßen sollte.

Anzeige

Quelle: Intel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.