Intel investiert 4 Mio. US-Dollar in Xfire

Soziales Netzwerk für Zocker soll Chip-Verkäufe ankurbeln

Intel hat 4 Millionen US-Dollar in Xfire, ein soziales Netzwerk speziell für Spieler, investiert. Laut Betreibern verfügt Xfire über 20 Millionen aktive Nutzer. Das Netzwerk beschreibt sich selbst als „Mischung aus Facebook und Skype für Spieler“. Xfire erlaubt Zockern innerhalb von rund 2.300 Spielen miteinander per Voice-Chat zu kommunizieren. Intels Finanzspritze will man einsetzen, um die Website zu erneuern und die Chat-Software zu verbessern. Laut dem Xfire-Präsident Mark Donovan sehe man speziell bei Free-to-Play-Online-Spielen Potential für Xfire.

Anzeige

Intel selbst hat sich zu der Investition in Xfire eines Kommentares enthalten. Normalerweise steckt Intel sein Geld in Firmen, von deren Produkten sich Intel erhöhte Chipverkäufe verspricht. Offenbar sieht man hier auch bei Xfire Potential den Spielemarkt anzukurbeln und damit entsprechend auch Hardware-Absätze.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.