Seagate Momentus XT – 2. Generation

Hybrid-Festplatten kombinieren Vorteile von SSDs und Festplatten

Der Festplattenhersteller Seagate hat die zweite Generation seiner Momentus XT Hybrid-Festplatte vorgestellt. Dabei handelt es sich laut Seagate um die bislang schnellste Festplatte, die das Unternehmen je hergestellt hat. Sie soll die Geschwindigkeit von SSDs mit der Speicherkapazität von Festplatten kombinieren und trotzdem erschwinglich sein. Konzipiert ist die 2,5 Zoll große Hybrid-Festplatte sowohl für den Einsatz in Laptops als auch für Desktop-PCs.

Anzeige

Die Adaptive-Memory-Technologie soll häufig wiederkehrende Muster bei der Datennutzung erkennen und legt die am häufigsten verwendeten Daten im integrierten, 8 GByte großen Flashspeicher ab. Dies sollen einen schnelleren Start von Programmen zur Folge haben. Ergänzend dazu bringt die sogenannte FAST-Factor-Technologie die Stärken von SSDs mit denen der HDDs zusammen und ermöglicht so einen schnelleren Zugang zu Anwendungen, einen schnelleren Bootvorgang und eine insgesamt höhere Systemleistung.

Die zweite Generation der Momentus XT besitzt eine Speicherkapazität von bis zu 750 GByte, ist mit 8 GByte SLC-NAND-Flash ausgestattet und besitzt ein SATA-Interface mit 6 Gbit/s. Die Festplatte arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und der Cache ist 32 MByte groß. Sie soll fast 70 Prozent schneller sein als bisherige Momentus-Versionen und dreimal schneller als herkömmliche Festplatten. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit soll sich im Vergleich zur vorigen Generation verdoppelt haben.

Die zweite Generation der Momentus XT mit 750 GByte Speicherkapazität soll ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 239 Euro erhältlich sein. Bei ersten Händlern ist die Hybrid-Festplatte bereits ab etwa 190 Euro aufwärts als lieferbar gelistet.

Quelle: E-Mail

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.