Kein Android 4 für das Galaxy S & Tab

Zu wenig Arbeitsspeicher und ROM-Speicherplatz

Wie Samsung in seinem Firmenblog bekanntgab, wird weder das Smartphone „Galaxy S“ noch der Tablet-PC „Galaxy Tab“ ein Update auf Googles Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) erhalten. Als Grund nannte das südkoreanische Unternehmen die hohen Hardwareanforderungen der neuen Android-Version. So würde der 512 MByte große Arbeitsspeicher und zwei GByte große ROM-Speicherplatz nicht ausreichen, um auf ihnen Android 4.0 zusammen mit Samsungs TouchWiz-Oberfläche und evtl. Provider-eigener sowie landspezifischer Software zu betreiben.

Anzeige

Samsung wolle seinen Kunden ein optimales Nutzungserlebnis bieten. Für den Einsatz von Android 4.0 müssten die Kunden aber auf Features verzichten, die sie von Android 2.3 („Gingerbread“) gewöhnt sind. Deshalb sieht Samsung beim Galaxy S und dem Galaxy Tab von einem Update auf die Version 4.0 ab.

Quelle: Eigene

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.