Nobel-Tastatur für 750 Euro

Optimus Popularis erscheint im Juni 2012

Der Designer Art Lebedev hat mit der Optimus Popularis eine Nobel-Tastatur entwickelt. Erstmals legt er sich nun auf einen Erscheinungszeitraum fest, den Juni 2012. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Das Eingabegerät mit anpassbaren OLED-Bildschirmen soll stolze 747 Euro kosten – ab dem Ende der Vorbestellerphase soll der Preis nochmals um 30 % nach oben klettern. Jede einzelne Taste hat einen kleinen Bildschirm mit 64 x 64 Bildpunkten, der sich mit selbst gewählten Bildern oder gar Videos mit bis zu 10 fps bestücken lässt. Insgesamt sind 262.144 Farben darstellbar.

Anzeige

Lebedev beschreibt das Optimus Popularis als „die Vereinigung von einer Million Tastaturen“. Leider trifft dies wie beschrieben ansatzweise auch auf den Preis zu. Wem das Optimus Popularis zu teuer ist, der kann sich auch mit dem Optimus Mini Six Keypad begnügen: Jenes bietet zwar nur sechs Tasten, jene verfügen aber über identische Funktionen wie die Tasten des Optimus Popularis. Das Optimus Mini Six Keypad erscheint im November 2012 und wird 258 Euro kosten. Vorbestellungen sind bereits möglich.




(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.