Media Markt mit Frauen-Klischees

Elektrohandelskette bewirbt stereotypes Frauenbild

Laut der Elektrohandelskette Media Markt, dürfen dessen Kunden von sich behaupten: „Ich bin doch nicht blöd“, für die eigene Marketing-Abteilung scheint das leider nicht zu gelten. So handelte sich die Kette mit einer fehlgeleiteten Kampagne, die sich an Frauen richtet, genau den Zorn dieser Zielgruppe ein. Aktuell hat Media Markt nämlich in Österreich die sogenannte „Woman’s World“ eingeführt. Das sind extra Verkaufszonen in den Märkten, wo Produkte speziell für Frauen präsentiert werden. Doch jene den Damen unterstellten Produktvorlieben sind mehr als klischeebeladen.

Anzeige

So führt Media Markt in seiner „Woman’s World“ beispielsweise rosa Notebooks, Massagegeräte zur Hautverjüngung und vorwiegend Haushaltsgeräte vor. Das spricht über die Rollenbilder der Marketing-Abteilung Bände: Frauen interessieren sich vor allem für eine quietschbunte Optik, gehören als Hausfrauen an den Herd und konzentrieren sich sonst nur auf ihr Äußeres.

Mit Geschlechterrollenbildern wie vor 70 Jahren wirbt die Elektrohandelskette: „Woman’s World speziell für Frauen … und Männer, die Frauen was Gutes tun wollen!“ und preist mit diesem Slogan auch online allerlei Gerätschaften zur Behaarungs- und Pickel-Bekämpfung an. Da darf auch die Zahnbürste in Klischee-Rosa nicht fehlen. In Österreich läuft „Woman’s World“ aktuell in einer Testphase, um die Annahme durch Kundinnen zu beobachten. Für Deutschland ist dergleichen zunächst noch nicht geplant.

Und dabei wird es vermutlich auch bleiben, denn im Internet hagelte es Entrüstung von seitens genau der Klientel, die Media Markt ansprechen wollte: Frauen. Die Kampagne wird als hoffnungslos veraltet, stereotyp und oberflächlich kritisiert. Somit handelt es sich offenbar wie so oft um eine gewagte Marketing-Aktion, die derbe nach hinten losgegeangen ist.

Quelle: Chip

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.