Nvidia GK110: Nächste High-End GPU

''Big Kepler'' mit bis zu 2880 Shader-Einheiten

Auf der derzeit in San Jose, Kalifornien, stattfindenden GPU Technology Conference (GTC) hat Nvidia seinen nächsten High-End Grafikchip GK110 kurz angerissen. Dort geht es hauptsächlich im GPU Computing und professionelle Lösungen, aber die Basis der Tesla Karten ist immer ein Grafikchip und dieser wird früher oder später seinen Weg auf Grafikkarten finden.

Anzeige

Auf der GTC hat Nvidia nun zum Einen die Tesla K10 auf Basis des GK104 Chips vorgestellt, der auch auf den GeForce GTX 670 und GTX 680 Grafikkarten zum Einsatz kommt, zum Anderen aber auch die Tesla K20 angekündigt. Diese Karte soll mit dem GK110 Chip ausgestattet werden.
Während der GK104 über 1536 CUDA-Kerne oder Shader-Einheiten verfügt, besitzt der GK110 bis zu 2880. Der neue Chip kommt dadurch auf 7,1 Milliarden Transistoren – doppelt soviele wie der GK104.
Allerdings wird die Tesla K20 nicht mit einem GK110 im Vollausbau kommen. Man spricht von 13 oder 14 SMX-Clustern mit je 192 CUDA-Kernen, also insgesamt 2496 oder 2688. Nvidia wollte noch nicht verraten, wieviele SMX-Cluster der GK110 besitzen wird, wenn er mal auf einer GeForce Grafikkarte eingesetzt wird.
Ebenfalls verschwiegen wurde die Größe des Speicherausbaus. Man rechnet mit 2 oder 3 GByte. Die Speicherschnittstelle des GK110 wird dagegen etwas breiter sein als beim GK104: 384 statt 256 bit.
Die Bilder der Tesla K20 verraten, dass diese Karte mit einem 6-Pin und einem 8-Pin PCI Express Stromanschluss für das Netzteil ausgestattet ist. Der maximale Stromverbrauch wird daher 300 Watt nicht überschreiten.
Die Tesla K20 soll Ende dieses Jahres ausgeliefert werden. Auf eine GeForce Grafikkarte mit dem GK110 werden wir aber noch länger warten müssen. Diese soll erst im nächsten Jahr erscheinen.

Nvidia Tesla K20 Karte
Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang bei der Präsentation

Quelle: Hardwareluxx

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.