Anbieter bereiten sich aufs iPhone 5 vor

Bestellen bereits Nano-SIM-Karten

Europäische Mobilfunkanbieter tätigen aktuell Bestellungen für die neuen Nano-SIM-Karten, die in Apples iPhone 5 werkeln sollen. Die Bestellungen gehen in die Millionenhöhe. Auf diese Weise wollen die Anbieter Engpässe zum Erscheinen des neuen Apple-Smartphones vermeiden. Die neuen Nano-SIM messen nur 12,3 x 8,8 x 0,67 mm und sind damit 40 % kleiner als aktuelle micro-SIM. Das neue Design, das von Apple selbst stammt, wurde erst kürzlich durch das europäische Institut für Telekommunikations-Standards freigegeben.

Anzeige

Infolge sind Motorola und RIM nun besorgt, weil Apple quasi die Besitzrechte an der Nano-SIM-Technik für sich beanspruchen könnte. Apple hat allerdings versichert, dass jeder Hersteller die Technik frei von Lizenzgebühren übernehmen könne.

Wie man sieht, bereiten sich die Mobilfunkbetreiber damit bereits auf das Erscheinen des nächsten iPhones vor. Ob das nächste Apple-Smartphone an die Erfolge bisheriger Modelle anknüpfen kann, erfahren wir vermutlich im Herbst.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.