Facebook-Smartphone kommt Mitte 2013

Zusammenarbeit mit HTC

Facebook soll ein eigenes Smartphone planen und scheint laut aktuellen Berichten in HTC den richtigen Kooperationspartner gefunden zu haben. Das gemeinsame Smartphone der beiden Hersteller soll Mitte 2013 auf den Markt kommen. Laut Gerüchten arbeitet Facebook an einer eigenen Betriebssystem-Variante. Analysten begrüßen diesen Schritt und sehen dringenden Expansionsbedarf für das soziale Netzwerk: „Die Nutzungsgewohnheiten verschieben sich in den mobilen Bereich und dort hat Facebook noch kein konkretes Geschäftsmodell entwickelt“, bemängelt Victor Anthony, Analyst für Capital Markets Inc.

Anzeige

Anthony erklärt, ein eigenes Facebook-Smartphone könnte die Marke im mobilen Bereich fest verankern und umfangreiche Möglichkeiten für das Marketing bieten.

Facebooks Aktien sind seit dem gehypten Börsengang innerhalb kurzer Zeit im Wert um 23 % gefallen, da viele Analysten und Investoren bemängeln Facebook müsse durch mobile Werbung mehr Gewinne erwirtschaften.

Jetzt setzt Facebook auf ehemalige Apple-Mitarbeiter wie Greg Novick, Tim Omernick, Chris Tremblay und Scott Goodson, die unter anderem an der Touchscreen-Benutzeroberfläche und der Software für das Facebook-Smartphone tüfteln. 2011 hat Facebook außerdem die Firma Push Pop Press übernommen, die von den beiden ehemaligen Apple-Mitarbeitern Mike Matas und Kimon Tsinteris gegründet wurde. Beide Designer entwickelten die Software für iPad und iPhone mit.

Facebook könnte sich durch Smartphones mit eigenem Betriebssystem von sowohl Apple als auch Google unabhängiger machen. Ob Facebook jedoch ein völlig eigenes Betriebssystem oder eine stark modifizierte Android-Version nutzen wird, ist aktuell noch offen.

Quelle: Bloomberg

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.