LG: Verluste im mobilen Bereich

Allgemein aber Gewinne

Der südkoreanische Hersteller LG konnte vor Steuerabzug im letzten Quartal Gewinn in Höhe von 205 Mio. US-Dollar verbuchen – im gleichen Zeitraum 2011 waren es nur 130 Mio. Der Nettogewinn stieg auf 138 Mio. US-Dollar bei Einnahmen von 11,2 Milliarden US-Dollar. Trotzdem gibt es Trubel und die Aktienkurse des Unternehmens fielen. Ursache sind die sinkenden Verkaufszahlen des Herstellers, besonders im mobilen Marktsegment: LG Mobile musste bei den Einnahmen im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum 2011 einen Rückgang um 28,6 % hinnehmen sowie Verluste in Höhe von 49,5 Mio. US-Dollar.

Anzeige

Damit hat LGs mobile Abteilung in den letzten sieben Quartalen fünfmal Verluste eingefahren. Der Hersteller selbst erklärt sich die Verluste mit hohen Marketing-Ausgaben, da die Veröffentlichung vieler neuer Modelle anstehe und man sich im mobilen Bereich noch besser etablieren müsse.

Wann LG Mobile wieder Gewinn einbringt, vermag LG aber nicht zu sagen. Die Veröffentlichung des neuen Apple iPhone im Herbst soll laut Unternehmenssprechern zunächst für gedämpfte Erwartungen sorgen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.