Enermax Ostrog Midi-Tower

Die Festung für königliche Hardware?

Anzeige

Einleitung

Beim Enermax Ostrog handelt es sich um ein Gehäuse, das eine Festung für eure Hardware sein soll. Daraus leitet sich nämlich der Name ab. Zitat Wikipedia: Als Ostrog bezeichnet man befestigte, von vier bis sechs Meter hohen Palisadenwänden umgebene Siedlungspunkte, die in Russland bis zum 17. Jahrhundert errichtet wurden.
Ob der schon für rund 40 Euro erhältliche Ostrog eine sichere Heimstatt für den PC darstellt, klärt dieser Testbericht.


Enermax Ostrog

Lieferumfang
Der Lieferumfang ist für die Preisklasse des Gehäuses gut. Es liegt bei:

  • Kurzanleitung
  • acht Kabelbinder(+ zwei Klett)
  • ein Speaker
  • ein Mesh-Gitter
  • sechs Festplattenadapter
  • Schrauben

Lieferumfang

Technische Daten Enermax Ostrog
Typ ATX Midi-Tower
Erhältliche Farben Schwarz mit schwarzem, rotem oder weißem Mash-Rahmen
Innenlackierung Schwarz
Material Stahl (SGCC / SECC)
Abmessungen (B x H x T) 200 x 460 x 480 mm
5,25″ Festplattenplätze 4
3,5″ Festplattenplätze 5 (intern) und 1 (extern)
Mainboard ATX, Micro-ATX
Steckkartenplätze 7
Öffnungen für Wasserkühlung 2
Frontpanel 1x USB 3.0, 3x USB 2.0, AC97/HD Audio
Lüfter Front: 1x 120 mm (optional)
Seite: 2x 120/140 mm (optional)
Top: 2x 120/140 mm (optional)
Hinten: 1x 120 mm (vorinstalliert)
Unten: 1x 120 mm (optional)
Kompatibilität, Innenraum Platz für Grafikkarten:
– 286 mm mit Festplattenkäfig
– 413 mm ohne Festplattenkäfig

CPU-Kühler Höhe
– 174 mm (150 mm mit Seitenlüftern)

Preis ca. 40 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.