„The Avengers“ setzt auf Blu-ray Maßstäbe

Verkaufszahlen lassen die DVD hinter sich

In vielen deutschen Haushalten fristen immer noch DVD-Spieler ihr Dasein. Selbst Besitzer von HD-Flachbildschirmen sehen oft keine Notwendigkeit sich Blu-ray-Abspielgeräte anzuschaffen, da ihnen die DVDs ausreichen. Trotzdem zeichnen sich immer wieder Achtungserfolge für die blauen Scheiben ab und selbst Klassiker wie „Star Trek: The Next Generation“ oder sogar die Augusburger Puppenkiste erscheinen in echten 1080p auf Blu-ray. Jetzt setzt die Comic-Verfilmung „The Avengers“ einen neuen Meilenstein – mit gegenüber der DVD deutlich höheren Blu-ray-Verkaufszahlen.

Anzeige

In den ersten beiden Verkaufswochen wanderten in Deutschland 136.000 Blu-rays des Films „The Avengers“ über die Ladentheke – und das trotz Streitigkeiten um eine zensierte Szene in der deutschen Kinofassung. Zu den Verkaufszahlen der 2D-Version gesellen sich nochmals 58.600 verkaufte Einheiten der Blu-ray 3D zu „The Avengers“. Die DVD-Version des Films erreichte in der gleichen Zeit „nur“ 152.000 verkaufte Exemplare.

Marvels „The Avengers“ erschien in Deutschland am 13. September in drei Versionen: Als DVD, reguläre Blu-ray und Blu-ray 3D mit Bonus-Disk im Steelbook. Mittlerweile ist die 3D-Fassung auch ohne Bonus-Disk in einer normalen Amaray-Hülle aus Plastik zu haben.

Zu bedenken ist natürlich, dass gerade „The Avengers“ als moderner Action-Film mit Comic-Wurzeln eine sehr HD-affine Zielgruppe anspricht. Der Erfolg der HD-Version des Films lässt sich demnach vermutlich noch nicht auf alle Blu-rays ausweiten.

Quelle: Videomarkt

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.