Pachter prophezeit Wii U Erfolg

Negative Presse bleibt wirkungslos

Der Analyst Michael Pachter prophezeit der Nintendo Wii kurz- und mittelfristig in jedem Fall hohe Verkaufszahlen – trotz der derzeitigen negativen Presse. So gab es zum Launch unter anderem Probleme mit dem ersten Firmware-Update. Pachter sieht die Verkaufszahlen der Konsole aber dadurch nicht in Gefahr und erwartet bis mindestens März 2013 mehr Nachfrage als Angebot. Pachter rechnet mit etwa 3 Mio. verkauften Wii U bis Weihnachten 2012. Bis März 2013 könnte Nintendo dann schon 5,5 Mio. Wii U ausgeliefert haben.

Anzeige

In den USA herrscht aktuell in der Presse generell eine eher negative Berichterstattung zur Nintendo Wii U vor. So klagen auch Entwickler über die vermeintlich geringe CPU-Leistung der neuen Nintendo-Konsole. Doch Michael Pachter glaubt nicht an Auswirkungen auf die Verkaufszahlen in Nordamerika oder gar die anstehende Veröffentlichung in Europa.

Quelle: NowGamer

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.