Qualcomm unterstützt Sharp

Investition von 121,5 Mio. US-Dollar

Laut aktuellen Berichten verpasst Qualcomm dem angeschlagenen japanischen Konzern Sharp eine kräftige Finanzspritze: 121,5 Mio. US-Dollar investiert Qualcomm demnach in Sharp und wird damit auch zum größten Anteilsinhaber. Gemeinsam mit Sharp will Qualcomm die nächste Generation von IGZO-Panels für Smartphones und Tablets entwickeln, heißt es parallel. Zuvor nahm man an, Hon Hai Precision (Foxconn) würde massiv bei Sharp einsteigen. Das Abkommen scheiterte jedoch.

Anzeige

Trotzdem hat Hon Hai noch Interesse an einigen von Sharps Fabriken: Angeblich möchte das chinesische Unternehmen gern Sharps Werke in China, Malaysia und Mexiko für 667 Mio. US-Dollar übernehmen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.