Tablets ersetzen E-Book-Reader

Markt verschiebt sich

Laut Analysten der IHS iSuppli ersetzen Tablets in vielen Haushalten die alteingesessenen E-Book-Reader. 2011 erreichten E-Book-Lesegeräte wie Amazons Kindle mit 23,2 Mio. ausgelieferten Einheiten ihren Höhepunkt. Für 2012 rechnet man nur mit 14,9 Mio. ausgelieferten E-Book-Readern. Bis 2016 könnten die Auslieferungsmengen laut Analysten auf 7,1 Mio. Einheiten fallen. Ganz verschwinden werden die E-Book-Lesegeräte aufgrund ihrer Vorteile, wie wesentlich besser lesbaren Displays mit geringerem Stromverbrauch, aber vermutlich auch in den nächsten Jahren nicht.

Anzeige

Dennoch zeigt sich eine Verschiebung am Markt hin zu Tablets und weg von E-Book-Readern. Dies ist vergleichbar mit dem Verhältnis von Smartphones zu dedizierten Media-Playern, die mittlerweile ebenfalls größtenteils ein Nischendasein fristen. Selbst Digitalkameras sind vom Smartphone-Boom betroffen, denn auch deren Verkaufszahlen nehmen stetig ab.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.