Nokia & RIM beenden Rechtsstreit

Einigung zugunsten von Nokia

Nokia und RIM haben alle ausstehenden Patentrechts-Streitigkeiten außergerichtlich beendet. Dies geht aus einer Pressemitteilung des finnischen Herstellers hervor. Offenbar spielt das Abkommen Nokia stark in die Hände: Der Hersteller erhält von RIM eine einmalige Zahlung in unbekannter Höhe und zudem entrichtet RIM nun langfristig Lizenzgebühren an Nokia – auch hier verschweigen die beiden Hersteller aber genaue Zahlen. Nokias Leiter für geistiges Eigentum, Paul Melin, erklärt: „Das Abkommen unterstreicht Nokias Führungsposition im Bereich für mobile Patente.“

Anzeige

Nokia hat zwar aktuell Probleme sich im gewandelnden mobilen Sektor mit seinen Lumia-Smartphones zu behaupten, verfügt aber weiterhin über eines der größten und breit gefächertsten Patent-Portfolios der Branche. Deswegen kommt aktuell kaum ein Hersteller darum herum, an Nokia Lizenzgebühren zu zahlen. 2011 fand beispielsweise eine ähnliche Einigung zwischen Apple und Nokia statt.

Quelle: Nokia

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.