Microsoft Surface verkauft sich schlecht

Auslieferungsmengen liegen über den Verkaufszahlen

Laut Analysten der IHS iSuppli bleiben die Verkaufszahlen des Microsoft Surface RT hinter den Erwartungen zurück: Das Surface RT konnte Microsoft offenbar bisher rund 1,25 Mio. mal ausliefern, aber nur etwa 680.000 bzw. 750.000 Einheiten auch tatsächlich verkaufen. Allerdings sei diese Quote laut den Analysten für neu eingeführte Geräte nicht unbedingt ungewöhnlich und träfe auch auf viele Android-Produkte zu. Trotzdem dürfte Microsoft enttäuscht sein und die Produktion eventuell zurückfahren, um erstmal die Lager zu leeren.

Anzeige

Ein größeres Problem könnte für Microsoft die hohe Rückgabe-Rate sein: Kombiniert man jene mit den niedrigen Verkaufszahlen, könnten sich für Microsoft weitere Hürden ergeben. Als Ursache dafür, dass viele Kunden das Surface RT wieder zurückgeben, machen die Analysten das Betriebssystem aus. Die Bedienung von Windows RT sei weit weniger intuitiv als beim Apple iOS oder Google Android.

Microsoft selbst bekräftigt gegenüber Investoren und Presse immer wieder, dass das Surface RT eine gute Einnahmequelle sei. Konkrete Verkaufszahlen verschweigt der Hersteller aus Redmond bisher aber.

Quelle: Cnet

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.