Funktionen der Playstation 4

Entwickler plaudern angeblich

Kaum ein Tag vergeht aktuell ohne neue Gerüchte zur Sony Playstation 4. Das gilt erst recht, nachdem Sony quasi mehr oder minder direkt die Enthüllung seiner nächsten Konsolengeneration für den 20. Februar 2013 angekündigt hat. Jetzt sind wieder mal vermeintliche Informationen direkt von anonymen Entwicklern durchgesickert. Wie immer sind die Angaben natürlich mit Vorsicht zu genießen. Demnach behaupten Entwickler, die mit sowohl Dev-Kits der PS4 als auch der nächsten Xbox gearbeitet haben, dass die nächste Sony-Konsole dem nächsten Modell von Microsoft leistungstechnisch knapp überlegen sei.

Anzeige

Auch bestätigen die Entwickler angeblich vorherige Gerüchte um einen stark veränderten Controller, der mit einem Touchpad ausgestattet sein soll. Hier habe sich Sony an der Playstation Vita orientiert. Neu ist die Information, dass der Controller über einen speziellen Share-Button verfüge, der es erlaube, jederzeit Inhalte über das PSN mit seinen Freunden zu teilen.

Schenkt man den Gerüchten Glauben, erscheint die Playstation 4 Ende 2013 in Japan und den USA und Anfang 2014 in Europa. Bei der Hardware bestätigt man bisherige Gerüchte: Die PS4 verfüge über 4 GByte GDDR-5-RAM, eine AMD-APU mit acht Kernen und 1,6 GHz Takt auf Jaguar-Basis sowie eine Grafiklösung ebenfalls aus dem Hause AMD. Entwickler sollen außerdem bestätigen, dass die PS4 wesentlich entwicklerfreundlicher sei als die PS3.

Quelle: Edge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.