Entlassungen bei Motorola Mobility

Vermutlich Streichung von 1200 Stellen

Laut aktuellen Berichten des Wall Street Journals plant Google bei seiner Tochter Motorola Mobility 1200 Arbeitsplätze einzusparen. Dies entspräche ca. 10 % der Belegschaft. Google soll in einer internen E-Mail zusammengefasst haben: „Unsere Kosten sind zu hoch, wir operieren in Märkten, in denen wir nicht wettberwebsfähig sind und wir machen Verluste.“ Die Stellenstreichungen sollen China, Indien und die USA betreffen. Ein Sprecher Motorolas bezeichnet die Entlassungen als Fortsetzung der Restrukturierungsmaßnahmen, die im Sommer 2012 begonnen haben.

Anzeige

Im August 2012 hatte Motorola Mobility bereits 20 % seiner Belegschaft entlassen. Seit Google das Unternehmen Mitte 2011 übernommen hat, fährt der Smartphone- und Tablet-Hersteller Verluste ein. Im dritten Quartal 2012 etwa verbuchte Motorola Mobility operative Verluste in Höhe von 500 Mio. US-Dollar. Im vierten Quartal 2012 waren es immerhin „nur“ noch 350 Mio. US-Dollar.

Quelle: TheWallStreetJournal

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.